9 Gründe für Haarausfall

2023/06/23

Es stimmt, dass Haarausfall bei Männern häufiger auftritt als bei Frauen, aber Haarausfall kommt bei Frauen sehr häufig vor und kann für sie sehr frustrierend sein. Aber wussten Sie, dass Haarausfall oder Kahlheit normalerweise das Ergebnis Ihrer eigenen normalen Gewohnheiten sind? Wir können viele Faktoren einbeziehen, die mit Haarausfall Yogi in Zusammenhang stehen, wie Proteinmangel oder Vitaminmissbrauch. Hier ist ein Blick darauf, was Ihnen langsam die Haare auszieht.

Proteinmangel

Wenn Ihre Ernährung nicht die richtige Menge an Proteinen enthält, stoppt Ihr Körper das Haarwachstum. Einer Studie zufolge steigt die Rate des Haarausfalls bei Proteinmangel innerhalb von zwei bis drei Monaten deutlich an. Um dies zu vermeiden, ist es normal, Fisch, Eier und Fleisch in Ihrer Ernährung zu verwenden, Yogi, aber wenn Sie kein Fleisch mögen, können auch andere Lebensmittel wie Erbsen, Kichererbsen, Nüsse, grünes Blattgemüse und Milch in Ihre tägliche Ernährung aufgenommen werden auch genutzt werden.

Tragen Sie häufig Hüte

Hüte sind ideale Haarbedeckungen, um den Kopf vor Sonne und Umwelteinflüssen zu schützen.

Experten sagen jedoch, dass Hüte oft an bestimmten Stellen des Kopfes reiben. Vor allem, wenn sie ständig getragen werden. Wenn dies geschieht, neigen die Follikel zu Ödemen, was die Wahrscheinlichkeit eines raschen Rückgangs erhöht.

Hormone können die Ursachen von Haarausfall verschlimmern

Wenn Frauen unter hormonellen Problemen leiden, kann es zu Haarausfall kommen. Sie geht oft mit Symptomen wie Nagelakne und Gesichtsbehaarung einher. Medikamente, die von Ihrem Arzt verordnet werden, können helfen, dieses Problem zu lindern.

diätetische Gründe

Auch Ihre Ernährung kann sich auf die Gesundheit Ihrer Haare auswirken. Haarwachstum erfordert viel Energie und Nährstoffe und Haarfollikel teilen und bilden sich schneller als jeder andere Teil des Körpers. Daher ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung wichtig. Ein Mangel an bestimmten Nährstoffen wie B-Vitaminen, Zink und Eisen kann zu vorzeitigem Haarausfall führen und den Haarwachstumszyklus beeinträchtigen.

Emotionaler Stress

Emotionaler Stress führt nicht schneller zu Haarausfall als körperlicher Stress, aber er tut es. Stress wie der Tod eines geliebten Menschen oder die Krankheit eines Elternteils können zu Haarausfall führen.

Mangel an Blut

Ein Mangel an Blut oder Eisen kann verheerende Folgen für das Haar haben. Bei Blut kann eine Krankheit namens Einlauf diagnostiziert werden, aber der Haarschutz ist nicht einfach, da die meisten Menschen nicht diagnostiziert werden. Wenn Sie jedoch unter Anämie und Haarausfall leiden, kann eine Eisenergänzung diesem Problem vorbeugen.

Vitamin-B-Mangel

Auch ein Mangel an B-Vitaminen im Körper kann zu Haarausfall führen. Dies ist durch Nahrungsergänzungsmittel oder Änderungen Ihrer Essgewohnheiten möglich. Sie können Fisch, Fleisch, stärkehaltiges Gemüse und Obst in Ihre Ernährung aufnehmen.

verschiedene Frisuren

Auch viele Frisuren und Behandlungen können Haarausfall verursachen. Durch diese Frisuren und Behandlungen werden die Haarwurzeln geschwächt, und wenn sie auszufallen beginnen, ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass sie nachwachsen.

Altern

Auch das Alter wirkt sich auf den Haarausfall aus, da Ihr Haar mit zunehmendem Alter tendenziell dünner und schwächer wird.

.

KONTAKTIERE UNS
Sagen Sie uns einfach Ihre Anforderungen, wir können mehr tun, als Sie sich vorstellen können.
Senden Sie Ihre Anfrage

Senden Sie Ihre Anfrage

Wählen Sie eine andere Sprache
English
Tiếng Việt
ภาษาไทย
bahasa Indonesia
हिन्दी
русский
日本語
italiano
français
Español
فارسی
Deutsch
العربية
ဗမာ
Aktuelle Sprache:Deutsch